Die Gatex ist das Aus- und Weiterbildungszentrum der baden-württembergischen Textil- und Bekleidungsindustrie

Aktuelles

20 neue Fachkräfte in Berufen mit Zukunft

X

Die Nachwuchs-Schmiede Gatex verabschiedete am 19. Juli bestens ausgebildete Jungtextiler in den Beruf. Für Südwesttextil steht das Thema Nachwuchskräfte ganz oben auf der Agenda. Der Verband will die Aus- und Weiterbildung noch mehr stärken.

Mehr Informationen
2018-Absolventen

Baden-Württembergs Textilindustrie freut sich über 20 besonders leistungswillige neue Fachkräfte: Sie haben zusätzlich zu ihrer Ausbildung in Betrieb und Berufsschule auch noch die überbetrieblichen Schulungen in der Gatex in Bad Säckingen am Hochrhein absolviert.

Die Textilindustrie als Zulieferer der Automobil-, Luftfahrt, Medizin- und Bauindustrie und mit innovativen Konzepten für nachhaltige Bekleidung sieht sich längst als Hightech-Branche mit Fachkräftebedarf. „Der Südwesten ist Weltmarktführer in vielen textilen Produkten, aber diesen Vorsprung können wir nur durch mehr Ausbildung, gute Fachkräfte und zusätzliche Talente halten“, betonte der Gatex-Vorsitzende Volker Steidel bei der Abschlussfeier für die Absolventen am Donnerstag in Bad Säckingen.

Vor den Augen ihrer Ausbilder, Berufsschullehrer, Vertretern von Verbänden und IHK sowie Gästen aus der Politik wurden die Azubis ins Berufsleben verabschiedet. Die besonders Erfolgreichen unter ihnen wurden zusätzlich mit dem Gatex-Zertifikat ausgezeichnet. Die Sonderprüfung des Ausbildungszentrums der Textilindustrie wurde eingeführt, um die überdurchschnittliche Qualifikation der Gatex-Absolventen zu unterstreichen und ihnen damit einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen.

Die Theorie-Prüfung umfasst je nach Ausbildungsberuf die Fächer Fachrechnen, Fachkunde und Bindungslehre. Zum Bestehen müssen mindestens 50 Punkte erreicht werden. Mit durchschnittlich 64 von 100 möglichen Punkten bestätigten die jungen Berufseinsteiger auch in diesem Jahr ihr Können. „Damit haben sie ihren Lebenslauf verbessert“, erklärte Gatex-Vorsitzender Steidel, im Hauptberuf geschäftsführender Gesellschafter der Lauffenmühle in Lauchringen. Mit 95 Punkten das beste Ergebnis erzielte Alicia Merkel von der Global Safety Textiles GmbH in Maulburg.

Im Gatex-Technikum werden an modernen Textilmaschinen die Berufe Produktionsmechaniker Textil, Textillaborant und Produktveredler Textil berufsbegleitend ausgebildet. „Nur hier erhalten die Auszubildenden einen Einblick in alle Bereiche der textilen Wertschöpfungskette. Dadurch gewinnen sie ein breiteres Fachwissen und viel praktische Übung, also mehr Ausbildung als ein einzelner Betrieb leisten kann“, so Gatex-Geschäftsführer Peter Haas, der auch den Verband der Baden-Württembergischen Textil- und Bekleidungsindustrie Südwesttextil leitet. Er hat sich zum Ziel gesetzt, die Aus- und Weiterbildung für den Textilsektor in den nächsten Jahren zu stärken und zusätzliche Angebote zu machen.

Liste Absolventen

Informationen ausblenden

Blockpläne 2018/2019 sind online

X

Die aktualisierten Blockpläne stehen zum Download bereit.

Mehr Informationen

Der Blockplan für das Ausbildungsjahr 2018/2019 steht zum Download zur Verfügung. Besonderheit in diesem Jahr es gibt keine Unterscheidungen mehr nach Weberei, Spinnerei, Veredlung und Textillaboranten. Es wurde ausschließlich nach den Ausbildungsjahren unterschieden.

Außerdem ist auch der Blockplan Textil der Gewerbeschule Schopfhem für das kommende Ausbildungsjahr angefügt.

Beide Blockpläne sind auch im Downloadbereich zu finden

Blockplan Gatex 2018 - 2019

Blockplan Gewerbeschule Schopfheim 2018 - 2019

Informationen ausblenden

Vom Weichgriff zur Transformation der Welt

X

Mitte April veranstaltete der Förderverein der Gatex und der Verein Deutscher Textilfachleute VDTF Regionalgruppe Südbaden einen Vortragsabend.

Mehr Informationen

Im ersten Vortrag stellte Stefan Rübesam von der emtec Electronic GmbH, das neuentwickelte Messgerät zur objektiven Bestimmung des Weichgriffs von Textilien vor.
Die Beurteilung des Weichgriffs war bisher immer vom Menschlich Empfinden abhängig. Der Griff ist eine Kombination von drei wesentlichen Parametern: Weichheit, Rauigkeit bzw. Glätte und Steifigkeit. Diese Parameter werden von den Sensoren der Hand erspürt und im Gehirn zu einem Gesamteindruck kombiniert. Jeder Mensch verknüpft die drei Parameter unterschiedlich und interpretiert somit einen anderen Gesamteindruck des Griffs.
Zur objektiven Beurteilung des Griffs wurde von emtec ein multifunktionales Messgerät „Nonwoven & Textile Softness Analyzer TSA“ entwickelt. Das Messgerät ermöglicht eine objektive Beurteilung und Standardisierung des Weichgriffs von textilen Flächen. Das Einsatzgebiet umfasst die Prozessoptimierung, Qualitätssicherung und Produktoptimierung von textilen Flächen.

In einem kurzweiligen zweiten Vortrag mit dem spannenden Titel „Digitale Analogisierung, oder wann kommt das Hemd in die Hose? Ein kurzer Einblick in die Transformationen unserer Welt“ wurde das Publikum von Luz-Werner Wissenbach in das digitale Zeitalter entführt. Digitalisierung ist der Treiber für den Wandel, doch wo liegen die Gefahren und wo ihre Chancen? Diese und weitere interessante Fragen beleuchtete Wissenbach.

Vortragsveranstaltung-Bild1-2018-04 Bild2-2018-04

Informationen ausblenden

iTex-Seminare - die Textilschulung für Ihr Verkaufspersonal

zur Seminarseite
Logo Go Textile

Go Textile! – Interessante Ausbildungs­berufe in der Textil- und Modeindustrie.

zur Go Textile Seite

Die Gatex präsentiert sich auch mit einem eigenen Profil auf Facebook.

zum facebook Profil

Ab sofort ist die Gatex mit einem Unternehmensprofil bei Xing zu finden.

zum Xing Profil

Die Gatex

Die Gatex - das Aus- und Weiterbildungszentrum der Textilindustrie. Die dritte Säule der Dualen Ausbildung.

Das neue Gate Seminarprogramm mit allen Terminen für das kommende Jahr 2018 ist da.anzeigen